Willkommen an Bord der Kleinen Arche

Zurück blicken

… auf 30 Jahre Kleine Arche können wir in diesem Jahr. – Eine lange Zeit, die viele Geschichten geschrieben hat, die wir hier erzählen wollen.

Zum Beispiel diese: Im Jahr 2001 sind wir mit unserer ersten Internetseite online gegangen. Gestaltet von einer gestandenen Schriftsetzerin und in HTML geschrieben vom Azubi. Ach, was waren wir stolz.


Öko? – Logisch!

Seit nunmehr 10 Jahren nehmen wir an der Auszeichnung „ÖKOPROFIT“ teil. Dabei ist und bleibt unsere Firmenphilosophie: „Ressourcen sparen und sich dabei gegenseitig mitnehmen“.

Sowohl in Richtung der Kunden als auch unserer Partner und Dienstleister können wir mit unserer nachhaltigen Agenturausrichtung auf bewährte Kooperationen setzen.


Zettelwirtschaft mit System

Nie war Anrufe-entgegen-Nehmen so angenehm – mit unseren Anrufnotizen in der Version 2.0 kommt mehr Ordnung ins Spiel. Nach langjähriger Erprobung ist die zweite Version bereit für Ihren Anruf.

… und wer uns einen guten Grund nennt, warum er ein Blöckchen braucht, bekommt eines per Post zugeschickt.


Ok, es ist kein Flugtaxi

… aber es geht in die Richtung. Seit dem Jahreswechsel haben wir einen zweiten elektrischen Esel im Fuhrpark.

Mit unseren beiden flinken Velos erledigen wir die allermeisten Fahrten mit oder ohne Lasten im Stadtgebiet und haben uns deshalb von unserem Lieferwagen getrennt. Außerdem nutzen wir seitdem bei Bedarf die Rote-Flitzer-Flotte von TeilAuto.


Olé, olé, olé … Adé

Wer hätte das Ende letzen Jahres ahnen können? Wir nicht! Wenn Sie möchten, nichts Besseres zu tun haben oder nach einer Entspannungsmethode am Abend suchen, dann nehmen Sie sich eine Nagelschere und schneiden alle Bälle auf unserem Wandkalender aus und heben sie auf, um sie im Kalender 2021 aufzukleben.

Allen traurigen Fußballfans sei gesagt: Vorfreude ist die schöne Freude! Nehmen Sie es sportlich und freuen Sie sich einfach auf das kommende Fußballjahr!


Pilates-Erstlinge …

… haben sich heute, am „Pilates am Arbeitsplatz-Tag“, wacker im Stadtpark geschlagen. Unter Anleitung unserer persönlichen Pilates-Lehrerin und lieben Kollegin, haben wir unsere erste Pilatesstunde erhalten und gehen neben einer neuen Erfahrung auch mit vorprogrammierten Muskelkater aus der Stunde.

Der ein oder andere Spaziergänger mag vielleicht mal kurz gestoppt haben, aber da wir kein Gelächter gehört haben, gehen wir davon aus, dass wir dabei sogar sportlich ausgesehen haben.


Haben wir schon erzählt, …

dass wir gern Geschäfts- und Jahresberichte gestalten? Nein. Dann jetzt: Tun wir.

Der durchaus auch mal verschwenderische Umgang mit Raum für Informationen und Emotionen sowie ein Minimum an Zahlen machen Geschäftsberichte zu etwas Besonderem. Wenn dann noch ein schönes Papier – am besten Recyclingpapier – dazu kommt, freut sich das Gestalter_innen_herz.


Stimmen aus dem Homeoffice

Auch wir haben einige Kollegen*innen mit Sack und Pack auf´s Festland abgesetzt. Sie stehen im ständigen Kontakt zum Mutterschiff und berichten regelmäßig aus den Zweigstellen:

“Manchmal tue ich so, als würde ich noch ganz beschäftigt arbeiten, obwohl ich fertig bin. Dann bleibe ich am Rechner sitzen, surfe im Netz oder gucke mir mit Kopfhörern einen Film an. Diese kleinen heimlichen Auszeiten gönne ich mir ab und zu, ohne dass es die Familie merkt.”

(Verfasser*in möchte anonym bleiben, um das erfolgreiche Weiterführen ihrer Strategie nicht zu gefährden)




Impressum | Datenschutzerklärung